Kategorie-Archiv: Unsere Schule

Jeden Tag passieren spannende Dinge an der WBS. Einige davon wollen wir hier mit euch teilen.

Achtung: Umzug und Zusammenlegung!

Hier noch mal alle Infos zur Zusammenlegung:

Der Primarstandort aus Oege ist in den Sommerferien mit an den Sek-I-Standort in die Obernahmer gezogen. Dort befinden sich jetzt vom Schuleingang bis zur Klasse Zehn alle Lerngruppen.

Zukünftig findet ihr uns also alle unter einem Dach an der Obernahmerstraße 9 in Hohenlimburg. Ihr wollt uns erreichen? Infos und Zeiten findet ihr unter “Kontakt”.

Alles beim Alten? Von wegen!

Gespräche nach den Sommerferien:

“Hey, na, wie geht´s?”

“Alles beim Alten. Und bei dir?”

“Ich bin in den Sommerferien umgezogen!”

“Ach cool, wohin denn?”

“Na, zu dir!”

Jawohl, kurz vor den Sommerferien gab es grünes Licht für den Umzug unseres Primarstandortes. Die WBS sollte nach den Sommerferien mit allen Klassen an der Obernahmerstraße starten. Zum normalen Schuljahres-Ende-Stress kamen nun noch weitere wichtige Dinge, die es zu organisieren galt: Räume  verteilen, Umzugskartons packen, Möbel beschriften usw.

In den letzten Ferientagen trafen sich dann alle Kollegen und packten kräftig mit an, damit alle Klassenräume eingeräumt  und startklar für die Kinder wurden. Somit startet die WBS zum Schuljahr 2019/2020 an einem gemeinsamen Standort an der Obernahmerstraße. Die Zusammenlegung führt nun dazu, dass sich die Kleinsten und die Größten ein Schulgebäude teilen. Wir sind gespannt auf die kommenden Wochen und erhoffen uns, viele positive Begegnungen zwischen den Schülern. Auch für die Kollegen gibt es Grund zur Freude, endlich sieht man sich nicht nur bei den Konferenzen, sondern täglich im gemeinsamen Lehrerzimmer.

Trial Sport an der WBS

20170713_101355

Bei uns an der WBS können SchülerInnen dem Trial Sport nachgehen. Wir haben unseren Lehrer, Herrn Kaiser, gebeten, den Trial Sport mal etwas genauer zu erklären. Na dann mal los, Herr Kaiser:

Seinen Ursprung hat der Trialsport in England. Bereits zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts sind dort Geländefahrten mit Motorrädern durchgeführt worden. Im Laufe der Zeit hat sich der Sport immer weiter ausdifferenziert, unterschiedliche Disziplinen sind entstanden.
Die deutsche Übersetzung für das Wort Trial lautet „Versuch“. Dies gibt bereits einen Hinweis auf einen Charakterzug dieser Sportart, der darin besteht, dass „Versuche“ unternommen werden sollen und müssen Hindernisse zu überwinden. Der Sportler sieht sich mit der Schwierigkeit konfrontiert, Strategien zur Lösung von Problemen in
Form von Hindernissen zu erarbeiten und sie innerhalb kürzester Zeit umzusetzen.
Trial Motorräder sind leichte, geländegängige Motorräder, die im Stehen und in Schrittgeschwindigkeit bewegt werden. Durch Balance und motorische Koordination müssen Hindernisse überfahren und schwierige Parcours bewältigt werden.
Geschwindigkeit ist im Zusammenhang mit dieser Art von Motorrädern eine völlig untergeordnete Größe.
Anerkennung erlangt nicht wer zuerst am Ziel ist, sondern wer das Ziel erreicht und dabei so selten wie möglich vom Motorrad abgestiegen ist, bzw. mit den Füßen den Boden berührt hat. Mit Blick auf eventuelle Verletzungsrisiken ist dies von Vorteil.

Konstruktive Merkmale des Trialmotorrads:
– Kurzer Radstand (kleiner Wendekreis, Handlichkeit).
– Breiter Lenker (hohe Lenkgenauigkeit).
– Schmale, niedrige Tank-Sitzbank-Einheit
(bessere Handhabung, gute Beherrschabrkeit).
– Weit hinten angebrachte Fußrasten (gute Schwerpunktlage).

In Bezug auf die Verbesserung der Wahrnehmungsfähigkeit bietet dieses Sportgerät vielfältige Möglichkeiten für das Bewegungslernen. Hervorzuheben sind in besonderer Art und Weise die positiven Auswirkungen auf das Vestibulär- und das
Kinästhetischesystem.Es bietet weiterhi n gute Möglichkeiten, soziale Kompetenzen durch den Umgang miteinander und dadurch entstehende dynamische Prozesse in der Gruppe zu
verbessern. Nicht zuletzt bietet es für Jugendliche die Möglichkeit, die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren.

Klassenfahrt der Lerngruppe 7

Homepage, Foto, 02.2019 Klassenfahrt 2

Unsere Lerngruppe 7 war bereits im Februar auf Klassenfahrt. Beim Kletter-Workshop konnten alle zeigen, was in ihnen steckt. Dabei ging es hoch hinaus, was einige ordentlich Überwindung kostete. Auch das Wetter spielte mit und belohnte  die mutigen Kletterer mit den ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres.

Homepage, Foto, 02.2019 Klassenfahrt 1

Nachtrag: Adventsbasar 2018

Homepage, Foto, 2018.11 Adventsmarkt 11

2018 fand der Adventsbasar zum ersten Mal am Standort Obernahmer statt. Die Mensa wurde zur Cafeteria umfunktioniert, in einigen Klassenräumen wurde wieder Selbstgebasteltes ausgestellt oder es fanden dort kleine Workshops statt. Besonders beliebt waren die selbst geräucherten Forellen aus der Angel-AG und die tollen Holzarbeiten aus der Holz-AG bzw. dem Technikunterricht. Der Einladung folgten wieder viele Besucher. Schüler, Eltern und Verwandte, aber auch ehemalige Schüler und Mitarbeiter nutzten den Termin zum freudigen Wiedersehen.

Adventsbasar 2018 / 2019

WBS, Homepage, 2018-2019, 1 Ankündigung Adventsbasar

Freitag, 30. November 2018

15.00-17.00 Uhr

Standort Obernahmer

 

Das Schuljahr 2018 / 2019 ist im vollen Gange. Die ersten Klassenarbeiten und der erste Elternsprechtag liegen bereits hinter uns. Und die Vorbereitungen für unseren gemütlichen Adventsbasar laufen auf Hochtouren.

Schaut doch mal vorbei, wir würden uns freuen!

 

 

Viele bunte Blätter…

Viele bunte Blätter warten darauf, aufgesammelt, getrocknet und zugeordnet zu werden. Wir haben in den vergangenen Wochen Blätter gesammelt, sie dann in einer Pflanzenpresse getrocknet und letzte Woche im Biologieunterricht endlich sortiert. Das Ganze hatte ein bisschen was von einem großen Naturpuzzle. In der nächsten Stunde lernen wir, was ein Herbarium ist und zu welchen Bäumen die Blätter gehören. Dabei erstellen wir auch wieder tolle Plakate für unsere NW-Ecke an der Klassenwand.

WBS, Homepage, Schj. 17-18, 2 Blätter    WBS, Homepage, Schj. 17-18, 2 Blätter3

Erste Hilfe an der WBS

Wir legen großen Wert darauf, dass alle am Schulleben Beteiligte gute Kenntnisse in der Ersten Hilfe haben. Die Lehrkräfte absolvieren dazu alle zwei Jahre gemeinschaftlich als Kollegium einen großen Erste Hilfe Kurs. Seit dem Schuljahr 2017/2018 werden nun auch die Klassen 5 bis 10 über die Grundkenntnisse der Ersten Hilfe informiert. In 5 Schulstunden lernen die Schüler alles über Druckverbände, Herz-Lungen-Massage und Mund-zu-Mund-Beatmung. Wir hoffen natürlich, dass es zu keinem ernsteren Notfall kommt, aber wenn, dann sind wir vorbereitet :)

Mikroskopieren in Kl. 5

Wenn der Begriff “Sachunterricht” plötzlich ersetzt wird durch Fachbegriffe wie “Naturwissenschaft” und “Gesellschaftslehre” und du auf deinem Stundenplan Fächer wie Biologie, Chemie und Physik findest, bist du endgültig im Sek-I-Bereich angekommen.

Tschüß liebe Grundschulzeit.

Diese Erfahrung macht gerade unsere neue 5. Klasse. Spannende Themen liegen bereits in den nächsten Wochen vor uns. Los ging es mit dem Thema “Steinzeit” in GL und den “Kennzeichen von Lebewesen” in Biologie. Dazu kamen auch die Licht-Mikoskope zum Einsatz. Alle Fünfklässler haben den Mikroskop-Führerschein bestanden und können nun den Aufbau des Mikroskops beschreiben und die dazugehörigen Regeln benennen.

WBS, Homepage, Schj. 17-18, 6 Mikroskop

WBS, Homepage, Schj. 17-18, 6 Mikroskop3

WBS, Homepage, Schj. 17-18, 6 Mikroskop2

T-E-A-M

WBS, Homepage, Schj. 17-18, 4 Team Tür-Hände

Auch im Schuljahr 2017/2018 haben wir von Klasse 1-10 jeweils eine Lerngruppe vorzuweisen. Zwischen den Sommer- und Herbstferien lernen sich neue Schüler und Lehrer zunächst besser kennen, legen gemeinsame Regeln fest und finden sich als Lerngruppe. Mit unterschiedlichen Konzepten stärken die Klassenlehrer den Teamgeist unter den Schülern. Dazu gehören bespielsweise der -Klassenrat- oder Projekte wie -Ringen und Raufen-. Aber auch einfache kleine Kunstprojekte können zeigen “Hey, wir sind ein T-E-A-M!”