Kategorie-Archiv: Unsere Schule

Jeden Tag passieren spannende Dinge an der WBS. Einige davon wollen wir hier mit euch teilen.

Geldspende von „Courage“ für das Schulbeet

Der Frauenverband „Courage“ hat uns 500 Euro für unser Schulbeet gespendet. Im Februar haben uns drei Damen von dem Verein besucht und uns das Geld in Form eines tollen Plakats übergeben. Die Klasse 3/4 ging direkt in die Planung für das Schulbeet. Zunächst musste Unkraut beseitigt werden. Ein paar Frühblüher konnten dabei schon freigelegt werden. Neue Pflanzen wurden gepflanzt und Nisthilfen für Vögel und Insekten sollen noch folgen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Frauenverband „Courage“ und freuen uns über das schöne neue Schulbeet.

Weitere Einblicke in den Hauswirtschaftsunterricht auf Distanz

Ihr probiert weiter fleißig die Rezepte aus und schickt Fotos vom Einkaufen, Zusammenrühren, Kochen und Backen. Das sieht alles so toll aus, wir freuen uns wirklich sehr, dass ihr so viel Spaß dabei habt. Allerdings haben wir von einigen Eltern und Großeltern die Rückmeldung erhalten, dass ihr euch beim anschließenden Küche Aufräumen und Saubermachen ein wenig motivierter zeigen könnten 😛 🙂

Abschluss trotz Corona

Abschluss machen und das zu Corona-Zeiten. Nicht so einfach. In den vergangenen Wochen haben sich unsere 10er-Schüler*innen sehr gewissenhaft auf die Zentralen Abschlussprüfungen vorbereitet. Sie durften trotz Lockdown in die Schule kommen. Für ein wenig Abwechslung konnte Herr Lange mit einem gemütlichen Mittagsgrillen sorgen. Und der Besuch der Ausbildungsmesse war auch ein Highlight. Der Countdown läuft, das Schuljahr neigt sich dem Ende.

Flattermaus – die Fledermaus

„Flattermaus – die Fledermaus-“ ist ein Märchen, das von einer Fledermaus erzählt, die in der Wilhelm-Busch-Schule in Hagen normalerweise nachts ihr Unwesen treibt. Da allerdings wegen des Lockdowns die Schule auch tagsüber verwaist ist, kann sie im Rahmen einer Videokonferenz Kontakt zu fünf Schülerinnen und Schülern aufnehmen. Zusammen beschließt man, dem Chemielehrer dabei zu helfen, ein Medikament gegen Lagerkoller herzustellen. Dazu benötigt der etwas verrückt anmutende Professor noch Magie. Diese erhält die Fledermaus von den Lehrerinnen und Lehrer für Deutsch, Technik, Musik, Kunst und Sport. Und tatsächlich, das Medikament wirkt… Während der Zeit des Homeschoolings und des Wechselunterrichts produzierten acht- bis zehnjährigen Kinder der Wilhelm-Busch-Schule dieses kleine Puppenspiel, das kindgerecht auf die Probleme der Kontaktbeschränkungen und des Homeschoolings aufmerksam macht. Die Stimmen der Kinder wurden teilweise zuhause aufgenommen und per Internet übermittelt. Kinder bastelten die Requisiten, nahmen die Geräusche auf und zeichnen auch für viele Ideen des phantasievollen Drehbuches Verantwortung.

Trial – Sportunterricht mit 150 ccm

An der Wilhelm-Busch-Schule gibt es einen ganz besonderen Sportunterricht. Die Jugendlichen fahren auf einem modderigen Gelände mit Trials. Das sind kleine Geländemotorräder ohne Sitzbank. So ist es schon ganz schön kniffelig, enge Slalomstrecken oder steile Hänge zu bewältigen. Nach dem Vergnügen wartet auf die 14- bis 16-Jährigen noch die Pflicht. Die Bikes müssen von Schlammmassen befreit, gewartet und manchmal sogar repariert werden. All das geschieht unter sachkundiger Anleitung ihres Lehrers. Und der erklärt uns, warum dieses Angebot so wichtig ist. Es geht um Körperbeherrschung, Koordination, Aushalten von Misserfolg und auch um die Vermittlung technischer Fähigkeiten.

Konferenzen mal anders

Liebe Schüler*innen, falls ihr euch fragt, was Lockdown und Arbeiten auf Distanz für uns Lehrkräfte bedeutet: Unsere Konferenzen und Arbeitskreise finden derzeit auch digital statt. Anfangs war es sehr ungewohnt, aber mittlerweile sind alle fit in den entsprechenden Programmen. Natürlich sehnen wir trotzdem die Zeit herbei, in der wir wieder alle gemeinsam im Lehrerzimmer sitzen können oder mit euch gemeinsam im Klassenraum 🙂

Weihnachtszeit

Zwar musste unser Adventsbasar dieses Jahr wegen des Corona-Viruses ausfallen, jedoch konnten wir trotzdem für weihnachtliche Stimmung sorgen. Frau Dettweiler hat wieder fleißig mit den Schüler*innen Plätzchen gebacken, unser Schülersprecher Luis und Herr Lange haben sich als Nikolaus und Engelchen für unsere Primarschüler verkleidet und die Mensa schmückt ein Weihnachtsbaum.

Wir möchten uns ganz herzlich für die Baumspende bei der Bezirksvertretung Hohenlimburg bedanken. Die Schüler*innen haben bei Weihnachtsmusik und Plätzchen fleißig geschmückt.

Wie wünschen allen Schüler*innen, Eltern, Wohngruppen und Kooperationspartnern besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch.


Energie durch die Sonne

Hier könnt ihr unsere ersten Solarflieger aus dem Projekt „Solartechnik“ bestaunen. Alternative Energien spielen in unserer Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle. Wie wir uns die Energie der Sonne zu Nutze machen, zeigt uns Herr Kampmann. Er schafft bei unseren Schülern Technik- und Solarbegeisterung. Nicht mehr lange und wir können euch hier auch unsere Solarflitzer präsentieren!

Achtung: Umzug und Zusammenlegung!

Hier noch mal alle Infos zur Zusammenlegung:

Der Primarstandort aus Oege ist in den Sommerferien mit an den Sek-I-Standort in die Obernahmer gezogen. Dort befinden sich jetzt vom Schuleingang bis zur Klasse Zehn alle Lerngruppen.

Zukünftig findet ihr uns also alle unter einem Dach an der Obernahmerstraße 9 in Hohenlimburg. Ihr wollt uns erreichen? Infos und Zeiten findet ihr unter „Kontakt“.