Kategorie-Archiv: Aktuelles

Aktuelle Beiträge

Wir lesen Westfalenpost

WBS, Homepage, 2015-2016, Einzelbild, Zeitungspate

Die WESTFALENPOST ist die meist gelesene Tageszeitung in Hagen und wird nun auch täglich an der Wilhelm Busch Schule ausliegen und gelesen.  Zu verdanken haben wir das dem Projekt „Zeitungspaten powered by ZEUS“ der WAZ Mediengruppe. Unternehmen, Vereine oder Privatpersonen können mit einem 12-monatigen Tageszeitungs-Abo Schulen den Zugang zu täglichen Nachrichten und Kommentaren ermöglichen. Besonderen Stellenwert hat dabei natürlich lokale Berichterstattung. Neben einer Hohenlimburger Stadtteilseite und vielen weiteren Hagener Nachrichten, erscheint jeden Dienstag die Schulseite der Westfalenpost.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unserem Zeitungspaten GRAND CITY PROBERTY  und der WAZ Mediengruppe bedanken.

Umzug des Primarbereichs

Bereits im vergangenen Oktober ist der Primarstandort von Halden nach Hohenlimburg-Oege gezogen. Viel Zeit zum Packen blieb nicht, da die Entscheidung recht schnell getroffen wurde. Das Gebäude an der Berchumerstraße dient nun als Unterkunft für Flüchtlinge. Binnen weniger Tage musste der komplette Standort leergräumt und verpackt werden. Alle Lehrkräfte und Integrationshelfer packten fleißig mit an und in den letzten Tagen  vor den Herbstferien verstauten sogar die Schüler letzte Gegenstände aus den Klassenzimmern in die Umzugskartons. Mittlerweile ist das Umzugschaos im neuen Gebäude beseitigt und alle haben sich gut eingelebt. Das neue Gebäude des Primarstandortes ist übrigens das alte Gemäuer der Pestalozzi-Schule. Damit sind Sek-I-Standort (Obernahmer) und Primarbereich der Wilhelm Busch Schule nur zwei Autominuten voneinander entfernt.

Verantwortung lernen: Die Pflege von Zimmerpflanzen

Verantwortung und Zimmerpflanzen, wo besteht da der Zusammenhang? Ganz einfach: Zimmerpflanzen benötigen Pflege und Zuwendung. Dazu müssen sie regelmäßig gegossen und umgetopft werden. Alte Blätter müssen entfernt werden und Platz für die neuen Triebe machen. Deshalb bietet sich die Pflege der Zimmerpflanzen hervorragend als Klassendienst an. Immer ein Schüler kümmert sich eine ganze Woche um die Zimmerpflanzen im Klassenraum. Doch welche Pflanze benötigt wie viel Wasser? Damit die grünen Lebewesen weder eine Trockenzeit noch einen Sumpfzustand erleben müssen, zeigen kleine Behälter an, wann und wie viel Wasser die Zimmerpflanzen benötigen. So lernen die Schüler Verantwortung für Lebewesen, auch wenn es eben nur Zimmerpflanzen sind. Während der Ferien gehen die meisten Pflanzen übrigens mit nach Hause: Ausgewählte Schüler werden zu  Pflanzen-Paten und kümmern sich während der unterrichtsfreien Zeit weiter um sie.WBS, Homepage, 2015-2016, Einzelbild, Zimmerpflanzen

Geburtstagskinder

„Heute kann es regnen, stürmen oder schneien…“

Für jedes Kind ein besonderer Tag, der Geburtstag. Oftmals wird schon Wochen zuvor von diesem Tag gesprochen. Was wünsche ich mir? Wen lade ich zum Kindergeburtstag ein? Und welchen Kuchen soll es geben? Natürlich werden Geburtstage auch an unserem Primarstandort in Halden gefeiert. Die Geburtstagskinder bringen oft Muffins oder Süßigkeiten mit. Sie dürfen sich ein Lied wünschen und während des Schultages brennt die Geburtstagskerze. Ein besonderer Tag eben!

Hier eines der ersten Geburtstagskinder in diesem Schuljahr, HAPPY BIRTHDAY, LUCA!WBS, Homepage, 2015-2016, Einzelbild, Geburtstag

Nachtrag: Gesundheitsthementage (GTT) 2014/2015

An der Wilhelm Busch Schule stehen Mathe, Deutsch und Englisch auf dem Stundenplan. Wichtige Fächer, mit wichtigen Inhalten. Neben den Haupt- und Nebenfächern hat sich die WBS allerdings auch die Bildung im Bereich „Gesundheit“ auf die Fahne geschrieben. An jedem 1. Dienstag im Monat findet deshalb der Gesundheitstag statt. Dort setzen sich die Schüler handlungsorientiert mit der körperlichen und seelischen Gesundheit auseinander. Zusätzlich finden zum Ende eines jeden Schuljahres die GTT statt. GTT was? Gesundheitsthementage! 2-3 Tage an denen die Schüler sich in ganz verschiedenden Projekten ausprobieren können. Hier können sie persönlichen Interessen nachgehen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Zudem wird an beiden Standorten von den Schülern selbst gekocht. Gesundheitsbildung in ganz vielen Bereichen, Schule mal anders!

In der Galerie gibt es ein paar Einblicke in den Kreativ-Workshop. Dort konnten sich die Schüler T-Shirts mit eigenen Motiven gestalten.

Nachtrag: Tag der Offenen Tür 2014/2015

Bei dem Begriff „Förderschule“ zucken immer noch viele Menschen unwissend mit den Schultern. Das wollte die Wilhelm Busch Schule im vergangenen Schuljahr ändern. Sowohl der Primarstandort in Halden, als auch der Sek-1-Standort in Hohenlimburg präsentierten sich am 9. Mai von ihrer besten Seite. Die Schüler erklärten ihren Eltern und den  Besuchern das individuelle Lernkonzept der Planarbeit, führten Interessierte durch die Schulgebäude und gewährten Einblicke in den „ganz normalen“ Schulalltag der WBS. Naja, nicht GANZ normal, denn der Tag der Offenen Tür fand an einem Samstag statt, damit auch Berufstätige der Einladung nachkommen konnten. In der Galerie befinden sich ein paar Fotos aus Hohenlimburg.

Auf geht´s!

Die Sommerferien neigen sich dem Ende. Während die Schüler erst nächsten Mittwoch wieder zur Schule kommen dürfen, heißt es für das Kollegium der WBS ab morgen wieder Stundenpläne einsehen, Schuljahr planen und Klassenräume vorbereiten. Den restlichen Sommer genießen wir dann wieder mit Schulalltag 🙂WBS, Homepage, 2015-2016, Einzelbilder

Geometrische Kunst

WBS, Homepage, 2014-2015, Geometrische Kunst2

Im Matheunterricht legen wir viel Wert auf Lineal, Zirkel und Geodreieck. Aber wer sagt eigentlich, dass man diese Werkzeuge auch für geometrische Kunst braucht? Im Kunstunterricht hatten unsere Schüler nur eine Aufgabe: Entscheide dich für eine Form und für eine Farbpalette. Herausgekommen sind diese tollen Bilder. Und jaaaa, in der nächsten Mathestunde nutzen wir wieder Lineal, Zirkel und Geodreieck, VERSPROCHEN!   🙂

WBS, Homepage, 2014-2015, Geometrische Kunst1

WBS, Homepage, 2014-2015, Geometrische Kunst3

Glückskinder

In Halden, am unseren Primar-Standort, darf in jeder Klasse an jedem Tag ein anderes Kind das Glückskind sein. Die Reihenfolge zieht die Lehrkraft zu Beginn der Woche per Losverfahren. Glückskinder dürfen den Tagesablauf vorstellen, ihre Rückmeldungen als erstes vornehmen und besondere Aufgaben mit Verantwortung übernehmen. Und als ob die Natur wüsste, dass es an der Wilhelm Busch Schule ganz viele Glückskinder gibt: Unter einer alten Buche wuchsen in diesem Jahr unzählige Kleeblätter mit vier Blättern und vereinzelt sogar Fünfblättrige. Mensch, sind wir Glückskinder!

Zu Besuch auf Burg Altena

Klasse 4 der Wilhelm Busch Schule hat zum Abschluss der Unterrichtsreihe „Leben im Mittelalter“ die Burg Altena besucht. Neben einem Spaziergang durch den neuen Erlebnistunnel mit Aufzugfahrt, legten alle Viertklässler die Prüfungen zum Knappen ab. Dabei gehörten unter anderem Tanz,  Bogenschießen und Benehmen bei Tisch zu den Disziplinen. Alle waren mit Begeisterung dabei und fühlten sich wie in eine andere Zeit versetzt. Am Folgetag erstellten alle Schüler im Deutschunterricht Collagen zur Exkursion.