Studienfahrt nach Krakau

WBS, Homepage, 2016-2017, KZ2

Mitte Januar haben einige unserer älteren Schüler einen ganz besonderen Geschichtsunterricht erleben dürfen. Gemeinsam mit den Klassenlehrern Frau Möllenberg, Herrn Jansen  und unserer Schulleiterin Frau Wolter flogen sie vom Dortmunder Flughafen nach Krakau. Dort angekommen bezog die Gruppe zunächst ihr Hostel am Rande des jüdischen Viertels und wurde vom Reiseleiter Artur in Empfang genommen.

Neben einem Besuch der Fabrik von Oskar Schindler, schaute sich die WBS-Gruppe auch Original-Schauplätze des Films “Schindlers Liste” an.

Doch die wohl prägensten Eindrücke sammelten die Schüler und auch die Lehrer bei der Besichtigung des Konzentrationslagers Auschwitz mit dem Vernichtungslager Birkenau. Anschaulicher lässt sich die Zeit des Nationasozialismus und der Holocaust kaum vermitteln.

Wir bedanken uns bei der Stiftung “Erinnern Ermöglichen”, die jeden Schüler mit  100 €uro unterstützte.

Außerdem haben die Studienfahrt die Firma  “CD Waelzholz KG” aus Hagen mit 300 €uro und die Firma “Herbert Heldt KG” aus Bergkamen mit 350 €uro unterstützt.

Nur durch die finanziellen Mittel der Stiftung und der Unternehmen konnte die Studienfahrt durchgeführt werden. Noch einmal:

Vielen Dank!